zur Starseite

Startseite Kontakt Impressum
Organisation Wer sind wir? Mitgliedseinrichtungen Projekte Themen
 
Pressemitteilungen Archiv
 
weiter AKSB setzt Zeichen für Demokratie und Toleranz
vom: 10.04.2013
Vorstand unterstützt Aktionstag 'Wir für Demokratie – Tag und Nacht für Toleranz' am 16. April 2013

Bonn. Die AKSB wird sich am Aktionstag „Wir für Demokratie - Tag und Nacht für Toleranz" am 16. April 2013 beteiligen und damit ein Zeichen für Demokratie und Toleranz setzen. Diesen Beschluss verkündete der AKSB-Vorstand kürzlich in einer Pressemitteilung.  Gleichzeitig ruft  er die AKSB-Mitgliedseinrichtungen auf, sich weiterhin in ihrer politischen Bildungsarbeit für die Demokratie und gegen Extremismus und Fundamentalismus einzusetzen.

weiter Bernward Bickmann ist neuer Vorsitzender der AKSB
vom: 10.04.2013
Mitgliederversammlung wählte Vorsitzenden und Vorstandsmitglieder am 23. November in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Neuer Vorsitzender der AKSB ist Bernward Bickmann. Die AKSB-Mitgliederversammlung wählte den 56-jährigen Diplom Politologen am 23. November in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Mit seiner Wahl löst Bickmann den langjährigen Vorsitzenden der AKSB, Dr. Alois Becker, ab, der nicht mehr kandidierte. Als neuen Stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung Benedikt Widmaier, Direktor der Akademie für politische und soziale Bildung, Haus am Maiberg. Als weiteres Vorstandsmitglied wurde Dr. Siegfried Grillmeyer, Akademiedirektor des Caritas Pirckheimer Hauses in Nürnberg gewählt.

Die Pressemitteilung enthält weitere Informationen zur AKSB-Mitgliederversammlung und zur Jahrestagung "Gesellschaft im Zeichen von Web 2.0" vom 21. bis 23. November 2011 in Stuttgart.

weiter AKSB-Vorstandserklärung zu 120 Jahre Enzyklika Rerum Novarum
vom: 10.04.2013
Rerum Novarum: Wichtige Basis für katholisch-sozial orientierte politische Bildung

Die Sozialenzyklika Rerum Novarum ist für den Vorstand der AKSB ein zentrales Dokument kirchlicher Lehre. In ihm werden grundlegende Standards sozialer Gerechtigkeit und Ordnung benannt, die auch heute noch für die Weiterentwicklung der Arbeit katholisch-sozial orientierte Bildungswerke eine wichtige Basis darstellen. Der in dieser Sozialenzyklika thematisierte Gegensatz zwischen Kapital und Arbeit und ihr Eintreten für die soziale Gerechtigkeit zeigen deutlich: es sind zumeist strukturelle Ordnungsprobleme und nicht in erster Linie das Verhalten von Einzelnen, welche zu Ungerechtigkeit und Exklusion führen.

weiter 60 Jahre Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP)
vom: 10.04.2013
AKSB gratuliert Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Der Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) ist 60 Jahre alt. In einem Schreiben an die zuständige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Dr. Christina Schröder, hat die Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland (AKSB) mit Sitz in Bonn zum Jubiläum gratuliert. Stellvertretend für die AKSB hat ihr Geschäftsführer Lothar Harles in diesem Schreiben die Bedeutung des KJP für die Arbeit der Freien Träger mit Kindern und Jugendlichen herausgestellt:

Archiv
AKSB News
© 2004, 2006 AKSB