Das Aktionsbündnis "Rio bewegt uns"

In Rio de Janeiro werden vom 5. bis 21. August 2016 die Olympischen Sommerspiele und vom 7. bis 18. September 2016 die Paralympics stattfinden. In der spannenden brasilianischen Metropole stehen Reichtum und Armut in einem krassen Gegensatz. Die Menschen in den Favelas, den Armenvierteln, haben nur wenige Chancen auf eine umfassende Bildung, gute Arbeit und Wohnverhältnisse oder gar ein Leben im Wohlstand.

Das Aktionsbündnis „Rio bewegt.Uns." lenkt den Blick auf die Lebenssituation der Benachteiligten in Rio de Janeiro. Die Menschen haben ein Anrecht auf eine bessere und gerechtere Zukunft. Sportliche Großereignisse wie Olympische und Paralympische Spiele müssen nachhaltig auch den Menschen in den Regionen zugutekommen, in denen sie stattfinden.

In Deutschland und in Brasilien zeigen Menschen ihre Solidarität mit den Armen in Rio. Die Kampagne baut eine Brücke zwischen Brasilien und Deutschland. Der AKSB e.V. ist Aktionsbündnispartner bei der Kampagne.


   drucken  drucken