Netzwerk politische Bildung in der Bundeswehr

Auf Initiative der bpb haben sich insgesamt 29 anerkannte Träger und Unterträger der politischen Erwachsenenbildung mit Unterstützung des Bundesministeriums der Verteidigung zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um Ihre Kompetenzen im Angebot politischer Bildung für die Bundeswehr zu bündeln.

Die einzelnen Träger des Netzwerkes bieten mit ihren Angeboten eine gesicherte Qualität politischer Bildung für die Bundeswehr, arbeiten eng zusammen, erarbeiten neue Angebote und beeinflussen damit nachhaltig den militärisch zivilen Dialog.

Zudem erfordert die Diskussion der Rolle der Bundeswehr und ihrer Herausforderungen eine breite gesellschaftliche Debatte, die einen militärisch-zivilen Dialog voraussetzt. Diesem Ziel haben sich alle Mitgliedseinrichtungen des Netzwerks verpflichtet. Deshalb finden Sie im Veranstaltungskalender der bpb auch Angebote, die zielgerichtet beide Teilnehmerkreise ansprechen, wie etwa die Europa-Multiplikatoren-Seminare.

Informationen zu diesem Netzwerk sind auf der Homepage der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) zu finden. Dort gibt es einen Veranstaltungskalender für monatliche Angebote der politischen Bildung aller Netzwerkmitglieder im Überblick.

 

AKSB ist im Netzwerk  Politische Bildung in der Bundeswehr (bpb)

Im „Netzwerk politische Bildung in der Bundeswehr“ ist die AKSB seit 2007 vertreten. Politische Bildung für Soldatinnen und Soldaten werden in den Themenfeldern der Zentralen Dienstvorschrift ZDv 12/1 der Bundeswehr entwickelt und durchgeführt. Die Verantwortlichen in der Bundeswehr können sich über das Netzwerk an kompetente Träger wenden.

Die AKSB übernimmt zentral die Bewerbung und Vermittlung von Anfragen der Bundeswehr für ausgewählte Mitgliedseinrichtungen. 

Die AKSB arbeitet hier auch mit „aktion kaserne“, einer „Initiative der Jugendverbände im BDKJ für Soldat(inn)en“ im Veranstaltungs- und Betreuungssegment und in der Öffentlichkeitsarbeit zusammen. Ein weiterer Partner ist die Karl-Theodor-Molinari-Stiftung e.V., das Bildungswerk des Deutschen Bundeswehrverbandes. Die Veranstaltungen werden beworben auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und dem Intranet der Bundeswehr.

 

Koordination: Marie Schwinning, Tel. 0228-2892942, Mail: schwinning@aksb.de 

 

Über ihre Kooperationen mit der Bundeswehr informiert die AKSB mit einem Info-Blatt, das Sie hier als PDF herunterladen können.

 


   drucken  drucken