Themen/Didaktik

Die Gegenwart der Vergangenheit - Erinnerungskultur

Der Bereich der Erinnerungskultur, der Umgang mit der Vergangenheit und ihre Indienstnahme für aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen, ist ein inhaltlicher Schwerpunkt der Kurse. Im Folgenden werden wesentliche Ergebnisse dokumentiert:

  
undefinedDie DDR - ein sozialistisches Paradies? Politische, gesellschaftliche und soziale Realitäten der DDR und ihre Beurteilung im Widerstreit
Tagung mit Teilnehmenden aus den Alten und Neuen Bundesländern

undefinedWillebadessen.  Der Kurs gab Antworten auf drei Fragen: wie sah das alltägliche Leben in der DDR kurz vor der Wende aus? Wie ist das Unrecht der DDR-Zeit bis heute aufgearbeitet worden? Was sind die Ursachen für die aktuelle "Ostalgie"? 
Antworten dazu gaben prominente Referenten, u.a. Dr. Wolfgang Thierse, Bundestagsvizepräsident und Prof. Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.D. sowie die offene Diskussion zwischen den Teilnehmenden aus den Alten und Neuen Bundesländern.

Weitere Informationen beim Veranstater:
Christliches Bildungswerk die Hegge, Willebadessen 

Zurück in die Zukunft - eine deutsche Zeitreise
Der Ort Probstzella als Prisma der deutschen Geschichte

Waldmünchen/Probstzella.  Probstzella, ein ehemaliger innerdeutscher Grenzort, erlebten die Teilnehmenden als ein Prisma der deutschen Geschichte. Sie erfuhren, wie sich durch den industriellen Schieferbergbau seit den letzten 100 Jahren das Leben im Ort wesentlich verändert  hat. Sie lernten, was es bedeutete in einem Grenzort der DDR unmittelbar an der deutsch-deutschen Grenze zu leben. Aufbauend auf diesen historischen Erinnerungen entwickelten die Teilnehmenden in einem Zukunftsforum ihre Wünsche und Anregungen für die politische und kulturelle Gestaltung des Zusammenlebens in Deutschland.

 Weitere Informationen beim Veranstalter:
kifas gemeinnützige GmbH, Waldmünchen 

undefinedAus der Geschichte lernen?!
Seminar für Schüerinnen und Schüler in Münster und in Bergen-Belsen

Münster/Bergen-Belsen. Das Seminar brachte eine vertiefte Auseinandersetzung mit Diskriminierungen und eine sensibel moderierte Aufarbeitung des deutschen Faschismus. Kern der Veranstaltung war ein Besuch der NS-Gedenkstätte Bergen-Belsen.

 Das aktuelle Kursangebot zu historischen Themen finden Sie hier, zur deutsch-deutschen Nachkriegsgeschichte hier.


   drucken  drucken