Kontakt  
 

 

Aktuelle Themen
Fachgruppe I
Fachgruppe II
Fachgruppe III

 

Spezielle Themen
Interkulturelle politische
Bildung (IPB)
Projekt Migration (PJM)
Kooperation mit kath. Militärseelsorge
SV-Arbeit - außerschulische Bildung
für innerschulische Demokratie
Kooperation mit Polizei und Bundespolizei
Netzwerk politische Bildung in der Bundeswehr (bpb)
Materialien: QP, bpb Antragsformular und Anderes
Kulturbotschafterinnen und Kulturbotschafter im Sozialraum -
Kultur und Medien im Alltag
Empowered by Democracy - Stärken. Bilden. Vernetzen
Projekt FEJE: Die Welt in meiner Hand
Rio bewegt uns

 

 
Projekt Migration (PJM)
 

AKSB-Angebot im Themenfeld „Migration und Inte-gration" 

Die Träger der politischen Bildung, die in der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland (AKSB) zusammengeschlossen sind, haben sich die gesellschaftliche Integration von Migranten und Migrantinnen zum Anliegen gemacht. Sie erreichen mit ihren Bildungsveranstaltungen eine große Zahl von Mitbürgern/innen mit Migrationshintergrund und haben im Themenfeld Migration und Integration besondere Projektansätze und Methoden entwickelt. Die AKSB ist die bundesweit tätige Fachorganisation für katholisch-sozial orientierte politische Jugend- und Erwachse-nenbildung in Deutschland. In ihr arbeiten rund 60 Akademien, Bildungsstätten, Bildungswerke, Soziale Seminare und Verbände zusammen.

Die Zielgruppe für die Bildungsangebote ist sehr heterogen zusammengesetzt, daher müssen auch die Kurse und Projekte unterschiedlichsten Anforderungen und Bedürfnissen entsprechen. Die AKSB deckt durch die Vielfalt ihrer Mitglieder, die selbst wieder in Netzwerken und Kooperationen eingebunden sind, die unterschiedlichen Lernbedürfnisse ab. Hier bewährt sich auch die lokale Verortung der Bildungsstätten, die aktuell auf die jeweilige Zielgruppe in deren sozialen Nahräume reagieren können. Angesprochen werden sowohl Ausländer/innen, Aussiedler/innen, weil sie Interesse an einer Integration zeigen, als auch Deutsche, um sie mit den Aspekten der Migration vertraut zu machen, oder Fachkräfte, um sie für die Tätigkeit in der Integrations- und Migrationsarbeit zu qualifizieren.

Im Jahr 2006 hat die AKSB 155 speziell auf Aussiedler/innen zugeschnittene Kurse, Tages-, Wochen- oder Wochenendseminare durchgeführt. 106 Seminare innerhalb des Themengebietes Migration und Integration wurden für verschiedene Personengruppen angeboten. Allein 12 Seminare entwickelten die AKSB-Mitglieder nur für die Zielgruppe Muslime. Im Rahmen des interreligiösen Dialogs fanden Gesprächsveranstaltungen von Pfarrern mit Imamen statt. Für Fachkräfte in der Migrationsarbeit wurden 26 Veranstaltungen ins Programm genommen. Für das Thema „Ausländer und Deutsche" konnten erfreulicherweise 91 Seminare angeboten werden. Dazu kommen noch zahlreiche Kurse, an denen ausländische Mitbürger/innen teilgenommen haben, ohne dass die Themenstellung speziell auf sie zugeschnitten war.

In den Angeboten der politischen Bildung für Menschen mit Migrationshintergrund findet neben der klassischen Wissensvermittlung über unser demokratisches Gesellschaftssystem auch eine Zusammenarbeit mit Einrichtungen vor Ort, die von Migrantinnen und Migranten aufgesucht werden oder direkt von Migrantenorganisationen gestaltet werden, statt. Viele Maßnahmen haben stark aktivierende Elemente oder vermitteln Alltagswissen. Individuell abgestimmte und für spezifische Gruppen konzipierte Inhalte verbessern die nachhaltige Wirkung. Demokratiepraxis, Partizipation und aktive Bürgerschaft sind wichtige Themen, auch die Situation der Arbeitsgesellschaft und interkulturelle und interreligiöse Fragen kommen zu Sprache.

   zur Druckansicht  Druckansicht
   
     
 
zurückStartseite
 
nach oben