Kontakt  
 

 

Aktuelle Themen
Fachgruppe I
Fachgruppe II
Fachgruppe III
  Termine/Tagungen
  Themen/Didaktik
  Kontakt

 

Spezielle Themen
Interkulturelle politische
Bildung (IPB)
Projekt Migration (PJM)
Kooperation mit kath. Militärseelsorge
SV-Arbeit - außerschulische Bildung
für innerschulische Demokratie
Kooperation mit Polizei und Bundespolizei
Netzwerk politische Bildung in der Bundeswehr (bpb)
Materialien: QP, bpb Antragsformular und Anderes
Kulturbotschafterinnen und Kulturbotschafter im Sozialraum -
Kultur und Medien im Alltag
Empowered by Democracy - Stärken. Bilden. Vernetzen
Projekt FEJE: Die Welt in meiner Hand
Rio bewegt uns

 

 
Themen/Didaktik
 

Dialog der Religionen

In einer globalisierten Welt ist es eine wichtige Aufgabe der Weltreligionen, Beiträge zum weltumspannenden Ethos zu leisten, da sie Horte moralischer Prinzipien, Regeln und Erfahrungen sind, und dies über mehrere Jahrhunderte, teilweise Jahrtausende.

Durch die aktuellen Entwicklungen bekommt der Dialog mit dem Islam eine besondere Relevanz. Attentats-versuche und Selbstmordanschläge lassen den Islam für viele Menschen im Westen als im Kern gewalttätig erscheinen. Umgekehrt gilt der "christliche Westen" vielen Muslimen als Ort der Dekadenz, des Unglaubens.

Das Verhältnis des Christentums zum Judentum ist von ganz anderen Vorzeichen und Voraussetzungen geprägt. Mit ihm verbindet es einen gemeinsamen Bestand an Heiligen Schriften, und damit eine enge gemeinsame Glaubensgeschichte, aber auch eine Geschichte von durch Antijudaismus geprägten Gewalt, Terror und Unterdrückung (Holocaust).

Die AKSB-Mitgliedseinrichtungen bieten einen sensiblen und differenzierten Umgang im Dialog der Religionen. In einer breiten Palette an Themen werden unterschiedliche Aspekte bearbeitet. 

Der Streit um die Moschee - eine Religion wird eingebürgert
ein Seminar für Schülerinnen und Schüler

Ludwigshafen. Das Thema "Moscheebau" ist ein sehr guter Zugang, um sich mit dem Islam auseinanderzusetzen. Dies liegt an der  hohen medialen Aufmerksamkeit, die dem Neubau von muslimischen Gotteshäusern in einigen Städten Deutschlands gezollt wird.
Der Kurs hatte drei inhaltliche Schwerpunkte: Wahrnehmung des Islam mit islamkundlichen Informationen und Begegnungen, Reflexion der gesellschaftspolitischen Folgen vor dem Hintergrund der Religionsfreiheit am Beispiel des Moscheebaus und der
Rückbezug auf das eigene Gesellschaftsverständnis im Hinblick auf Pluralität und Integration.

Weitere Informationen beim Veranstalter
Heinrich-Pesch-Haus, Ludwigshafen

Brückenschläge - Bosnischer Islam für Europa
Ein eher ungewohnter Blick auf eine Weltreligion

Stuttgart-Hohenheim.  Der Kurs macht auf ein kaum bekanntes historisches Phänomen aufmerksam: Es gibt seit Jahrhunderten eine bis heute lebendige Tradition des Islams in Europa: in Bosnien gehören Muslime zur einheimischen Bevölkerung. Der bosnische Islam hat sich produktiv mit der westlich geprägten Moderne auseinandergesetzt. Damit bietet er wichtige Impulse für das Verhältnis dieser Weltreligion mit zeitgenössischen Entwicklungen.
Der Kurs beeindruckt durch eine ausgewogene Mischung aus Selbstsicht und kritischer Außensicht.

Weitere Informationen beim Veranstalter:
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stuttgart-Hohenheim


Glaube, Religion und Politik 
ein interreligiöser Dialog von Christen und Muslimen

Berlin.  Im Seminar fand ein interreligiöser Dialog von Christen und Muslimen auf derselben Augenhöhe statt. Alle Tagungsthemen wurden jeweils durch eine Fachperson aus den beiden Weltreligionen erörtert. 

 Einigkeit herrschte bei den Teilnehmenden, dass auch in einer säkularen Gesellschaft Religion den öffentlichen Raum gestalten soll. Die Schwierigkeit besteht dabei darin, dass es Gestaltungswünsche mehrerer Religionen zugleich gibt, die mit dem Prinzip der staatlichen Säkularität einerseits und den aus den Glaubensgemeinschaften stammenden theologischen Besonderheiten in Einklang zu bringen zu sind.

Weitere Informationen beim Veranstalter:
Katholische Akademie, Berlin 

Hinweis zum Foto: Verwendung mit freundlicher Genehmigung von Gabriele Hammer, Kulturmanagement, Weiden

 Das aktuelle Kursangebot zum Themenkomplex "Dialog der Religionen", vor allem zum Islam, finden Sie hier.

   zur Druckansicht  Druckansicht
   
     
 
zurückStartseite
 
nach oben